Aktionen2013

Auf dieser Seite berichten wir über Vorfeldaktionen und Aktionen die während des Camps stattfinden  sowie über den Campverlauf.

_____________________________________________________

1.8.2013:Hier eine Video-Foto-Reportage zur Aktion in Lingen mit großem Dankeschön an die Fotografen von visual rebellion!

_____________________________________________________

28.7.2013 Auch der Abbau der Infrastruktur vor Ort ist geschafft. Die Aktivist_innen bedanken sich ganz herlich bei der Familie Konert für ihre Gastfreundschaft und allen, die da waren, für ihr Engagement.

_____________________________________________________

27.7.2013 Das Camp ist beendet – die Beteiligten ziehen eine positive Bilanz.  more…

_____________________________________________________

Verschiedene Medien berichten über das Camp more…

_____________________________________________________

26.7.2013 Nach dem Ende der Blockade von Areva in Lingen hier ein paar noch ein paar Fotos von der Aktion und der Räumung. Die Bullen waren ziemlich ruppig, zwei – statt wie erst geglaubt eine Person – mussten ärzlich behandelt werden.
more…

Foto: visual.rebellion

_____________________________________________________

25.7.2013
Ende der Blockade an der Brennelementefabrik Lingen

Seit den frühen Morgenstunden blockierten ca. 50 unabhänige Aktivist_Innen durch eine Sitzblockade, eine Kletteraktion und eine lautstarke Sambaband die Zufahrt zur Brennelementefabrik des Atomkonzerns Areva im emsländischen Lingen. Der Zulieferverkehr zur Fabrik war für etwa 7 Stunden unterbrochen. Gegen Mittag wurde die Blockade durch die Polizei geräumt und zahlreiche Aktivist_innen in die Polizeistation gebracht. Eine Aktivistin wurde bei der Räumung durch die Polizei verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden.

Die Akivist_innen wehren sich mit ihrer Aktion gegen die anhaltende Poduktion von Brennelementen für die Atomindustrie. Die Brennelementefabrik ist – wie die Urananreicherungsanlage im nahen Gronau – vom Atomausstieg ausgenommen. Auch nach der Abschaltung aller deutschen Atomkraftwerke wird dort für den Weltmarkt weiterproduziert.

„Die Räumung beweist, dass wir unbequem waren und den atomaren Normalbetrieb stören konnten“ kommentiert Antonia die Aktion.

_____________________________________________________

Tickerkurzmeldungen zur Aktion in Lingen:

  • Um 16.30 Uhr wurde die letzte Person aus der Polizeistation entlassen.
  • 15.30: Es sind weiterhin Menschen in Polizeigewahrsam, insbesondere die Freilassung unter 18-jähriger Menschen wird verzögert.
  • Die Vermutung liegt nahe, dass von Seiten der Polizei und AREVA aus ein großes Interesse besteht die Aktivist_innen möglichst zügig zu räumen, da im Laufe des Tages ein Atomtransport aus dem Hamburger Hafen in Lingen eintreffen soll. Nach Beobachtungen hat das Urantransportschiff KHOLMOGORY am frühen Morgen im Hamburger Hafen angelegt. Dieses Schiff ist dafür bekannt regelmäßig Uran für die Brennelementefabrik in Lingen zu liefern, wie zuletzt am 06.07.2013 geschehen.
  • Auch die Kletterer sind inzwischen geräumt, währenddessen sieht es so aus, als kämen die ersten in Gewahrsam genommenen demnächst wieder raus. Die Angaben der Polizei zum Grund der Gewahrsamnahmen sind indess höchst vielfältig und widersprüchlich…
  • Es findet gegenwärtig eine Solidemo für die in Gewahrsam genommenen vor der Polizeistation in Lingen statt.
  • Die Sitzblockade vor der Einfahrt der Brennelementefabrik wurde inzwischen geräumt. 3 Menschen wurden zur Polizeiwache entführt, die übrigen werden noch vor Ort festgehalten. Es befinden sich nach wie vor Kletterer über der Straße.

Foto: visual.rebellion

  • 11.30 Uhr: Räumung hat begonnen! Die ersten Menschen aus der Sitzblockade wurden weggetragen.

    Foto: visual.rebellion

______________________________

Auf Grund technischer Probleme  kann es sein, dass manche Pressemitteilungen mehrfach verschickt wurden. Das bitten wir zu entschuldigen.

_____________________________________________________

11 Uhr: Pressemitteilung: Blockade an Brennelementefabrik Lingen akut Räumungsbedroht!

Auf der Blockade an der Brennelementefabrik in Lingen sind inzwischen verstärkt Polizeikräfte eingetroffen (6 Mannschaftswagen). Außerdem wurde das SEK für die Räumung der Kletter_innen gesichtet. Es wird mit einer Räumung in den nächsten Minuten gerechnet.

Foto: visual.rebellion

_____________________________________________________

25.07.2013 Rund 50 Aktivist_innen protestieren seit heute früh 5:00 Uhr vor der Brennelementefabrik im niedersächsischen Lingen. Sie fordern die sofortige Stilllegung der Uranfabriken Lingen und Gronau. more…

Foto: visual.rebellion

_____________________________________________________

Meldungen zur Aktion in Gronau:

  • Die Blockade der Urananreicherungsanlage in Gronau ging Montag gegen 20.00 mit einer Abschlusskundgebung vor der Hauptzufahrt erfolgreich zu Ende.more…
  • 17.30 Uhr 22.07.2013 Die Urananreicherungsanlage im münsterländischen Gronau ist weiterhin vollständig blockiert.more…

 

  • 14.30 Uhr 22.07.2013 Weiterhin sind alle Zufahrten zur Urananreicherungsanlage in Gronau blockiert. Vor der Feuerwehrzufahrt hängen Kletterer und auch die Transparente werden mehr. more…
  • 22.07.2013: Blockade der Urananreicherungsanlage Gronau: Seit 4.30 Uhr ist die Hauptzufahrt der Gronauer Urananreicherungsanlage blockiert. Rund 50 Menschen beteiligen sich an der Aktion, zwei hölzerne Dreibeinkonstruktionen versperren die Tore, eine Sambagruppe sorgt für musikalische Unterstützung. more…

 

 

 

 

 

 

_____________________________________________________

Luftbilder vom Camp mit Dank an den Fotografen Stefan Hollekamp. more…

 

 

 

 

 

 

_____________________________________________________

20.7.2013 Anti-Atom-Camp gestartet. Die Stimmung auf dem Anti-Atom-Camp in Metelen ist gut. Etwa 70 Aktivist_innen sind mittlerweile in Metelen auf dem Gelände von Landwirt Heiner Konert eingetroffen und diskutieren gemeinsam wie die Stilllegung aller Atomanlagen weltweit erreicht werden kann. more…


_____________________________________________________

 

AktivistInnen haben sich am 5.7.2013 vom Tragseil der Fußgängerbrücke Kehrwiedersteg in Hamburg abgeseilt und mit Transparenten gegen die auch zukünftig vorgesehenen Atomtransporte durch Hamburg protestiert more..
_____________________________________________________

Am 3. Juni 2013 haben zwei Umweltaktivist*Innen in der Göttinger Innenstadt nahe einer Fukushima-Mahnwache Transparente in zwei Bäume gehängt more…

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2 Gedanken zu „Aktionen2013

  1. Pingback: Blockade der Urananreicherungsanlage Gronau « AntiAtomEuskirchen (AAE)

  2. Pingback: Brennelementefabrik Lingen blockiert « AntiAtomEuskirchen (AAE)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.